Loading...
Startseite 2017-07-21T16:11:46+00:00

BALLROOM SUMMER CAMP 2017

vom 27. – 31. Juli 2017 für Standard-Turniertänzer der D-S Klasse

An fünf Tagen stehen Workshops zu den Themen Technik, Choreotraining, Videoanalyse, Performance- und Mentaltraining sowie Pilates auf dem Programm. Die hochkarätigen Trainer unterrichten jeden Tag von 9-16 Uhr. Zu den Referenten gehören unter anderem auch Heiko Kleibrink, deutscher Rekordmeister in den Standardtänzen und amtierender Präsident des DTP, sowie Hendrik Höfken bekannt aus Let’s Dance! Das Abendprogramm des Camps bietet eine Vielzahl an Unternehmungen von Tanzpartys bis hin zu einem gemeinsamen Besuch des Europa-Park.
Sei dabei! Mach Dich turnierfit!

Entscheide selbst, entsprechend Deines persönlichen Fitnesslevels, wie oft Du teilnehmen möchtest.

FULLPASS

FULLPASS

360€/Person
  • Team Unity/Stafo 290,-€
  • Team Unity/Stafo erm. 215,-€

TAGESPASS

TAGESPASS

72€/Person
  • Team-Unity/Stafo 58,-€
  • Team-Unity/Stafo erm. 43,-€
TICKETS KAUFEN

STUNDENPLAN

5 Tage die es in sich haben

TICKETS KAUFEN

UNSERE TRAINER

FACHLICHE KOMPETENZ

Heiko Kleibrink

Mit 9 Jahren begann Heiko Kleibrink in der Tanzschule Breuer seine tänzerische Laufbahn und knackte so manchen Rekord.

Als jüngster Deutscher Meister der Professionals in den Standardtänzen aller Zeiten startete Heiko 1997 seine Titeljagd. Am Ende brach er sogar den Langzeitrekord seines Trainers Rudi Trautz mit seinem 8. Deutschen Meistertitel in Folge.

Auszug aus den Titeln:
3-facher Vizeweltmeister Kür Standard
Vize-Europameister Kür Standard
8-facher Deutsche Meister Standard
8-facher Deutsche Meister Kür Standard
6-facher Europameisterschaftsfinalist Standard
Finalist Weltmeisterschaft Standard
26-facher Sieger bei Grand-Prix-Turnieren

Als Cheftrainer des von ihm gegründeten TEAM UNITY organisiert Heiko seit nunmehr 10 Jahren erfolgreich Tanzcamps in ganz Deutschland. Seine Trainer A Leistungssport Standard (DOSB) und Wertungsrichter S (DTV), sowie Profi-Wertungsrichter WDC Lizenzen bestand er mit Bravour.
Seitdem ist Heiko in der ganzen Welt als Wertungsrichter von nationalen, Welt- und Europameisterschaften im Einsatz.
Neben lokalen Ehrungen, wie die vom Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Köln oder die Wahl zum Kölnsportler des Jahres gab es auch die „Goldene Ehrennadel“, die höchste Auszeichnung des Profiverbandes DPV und die bundesweite Wahl zum „Tanztrainer des Jahres 2015“.

Zahlreiche Auftritte im Fernsehen bei Wetten dass…??? mit Thomas Gottschalk, im Kölnkrimi SK Kölsch „Tango Mortale“, dem Pro 7 Tanzturnier mit Caroline Beil oder als Gast bei der Oliver Pocher Show runden die Aktivitäten von Heiko ab.

Hendrik Höfken

Hendrik Höfken (* 5. März 1977 in Wesel, Niederrhein) hat jahrelange Erfahrung im Spitzensport als Profitanzsportler Latein im DPV und DTV.
Hendrik ist nicht nur erfolgreicher DTP-Profitanztrainer zahlreicher Tanzsportpaare in allen Leistungsklassen und diverser Tanzsportformationen, sondern auch ADTV-Tanzlehrer, D4F-Instructor und Wertungsrichter in den Bereichen Standard und Latein.

Seine Leidenschaft ist aber seine Berufung als Mentaltrainer und ausgebildeter SportMentalCoach-Advanced und SportNLP der Academy Rosenheim.

Viele werden Hendrik aber auch aus diversen TV-Engagements u.a. in der RTL-Show Let’s Dance als Profitanzpartner und Trainer von Heide Simonis und Jasmin Wagner kennen.

Hendrik Höfken tanzt seit seinem 12. Lebensjahr Latein. Mit 14 Jahren sammelte er erste Formationserfahrungen als Tänzer im Team des TTH Dorsten. Er wurde mehrfacher NRW-Landesmeister und nahm an der Deutschen Meisterschaft teil.
2004 wechselte Hendrik zu den Professionals und tanzte seitdem mit Luise Dons. Er war Trainer des A-Teams des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven und arbeitet auch als Trainer bei seinem Heimatverein, dem TTH Dorsten. Seit Gründung des Team Unity ist Hendrik offizieller Mentaltrainer des Teams.

2006 und 2007 nahm Hendrik an der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ teil. In der ersten Staffel tanzte er mit Heide Simonis, die ab der 6. Folge aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an der Sendung teilnahm. In der zweiten Staffel tanzte er mit Jasmin Wagner. Beide schieden im Halbfinale aus.

Katharina Reichel

DTP-Profitanztrainerin Katharina Reichel tanzt seit 2009 sehr erfolgreich mit ihrem Tanzpartner Niklas Neureuther Turniere in den Standardtänzen. Nach Siegen bei Großveranstaltungen wie „Hessen tanzt“, „Dance Comp“ und mehreren Landesmeistertiteln von Nordrhein-Westfalen, wechselten sie 2012 als jüngstes Tanzpaar zu den Professionals.

Als Shootingstars konnten sie bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft auf Anhieb das Finale erreichen. Im darauffolgendem Jahr nahmen Katharina und Niklas zum ersten Mal auch bei der Deutschen Meisterschaft Kür Standard teil und belegten mit ihrem witzigen Thema „Pink Panther“ einen hervorragenden 4. Platz.
Seitdem sind sie aus keinem Finale mehr wegzudenken und durften Deutschland sogar in den letzten beiden Jahren bei den Kür-Weltmeisterschaften vertreten.

Niklas Neureuther

DTP-Profitanztrainer Niklas Neureuther tanzt seit 2009 sehr erfolgreich mit seiner Tanzpartnerin Katharina Reichel Turniere in den Standardtänzen. Nach Siegen bei Großveranstaltungen wie „Hessen tanzt“, „Dance Comp“ und mehreren Landesmeistertiteln von Nordrhein-Westfalen, wechselten sie 2012 als jüngstes Tanzpaar zu den Professionals.

Als Shootingstars konnten sie bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft auf Anhieb das Finale erreichen. Im darauffolgendem Jahr nahmen Katharina und Niklas zum ersten Mal auch bei der Deutschen Meisterschaft Kür Standard teil und belegten mit ihrem witzigen Thema „Pink Panther“ einen hervorragenden 4. Platz.
Seitdem sind sie aus keinem Finale mehr wegzudenken und durften Deutschland sogar in den letzten beiden Jahren bei den Kür-Weltmeisterschaften vertreten.

Heinrich Herrmann

Heinrich Herrmann ist Choreograf, Tanzlehrer sowie Trainer der Gruppe „Dope Skit“ und der Gruppe „Dopies“, die jeweils die amtierenden Deutschen Meister sind. Er unterrichtet bei der Dance Academy Freiburg.

Juliana da Costa

Juliana da Costa stammt aus Brasilien. In der Jugend war sie eine „Fitnessstudio Verrückte“ und verbracht täglich sehr viel Zeit mit ihrem Workout. Während ihres Studiums der Sportwissenschaft und Sporttherapie an der Universität Freiburg fing sie in renommierten Fitnessstudios in Freiburg an zu unterrichten. Mit ihrer lebendigen und motivierenden Tanzperformance verkörpert sie die pure brasilianische Leidenschaft! Seit über 10 Jahren ist sie eine ambitionierte Fitnesstrainerin und lebt dies auch in ihren Stunden.

Lisa Eldner

Tanzt seit ihrem 7. Lebensjahr Ballett, später kam noch Modern und Jazz Dance dazu. Mit der Formation Diamond Dust hat sie an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. 2014 machte sie ihr Hobby zum Beruf und leitet seitdem die Ballettschule Krain.

DAT TURNIER

STANDARD & LATEIN

Gutmann Cup

Der Gutmann Cup wird nach den Regeln des DAT durchgeführt.

Gestartet wird im Standard in der Hobbyklasse, Rising-Star & Supaleague. Im Latein nur für Hobbyklasse und Risingstar.
Startgebühr externe Paare: 10 € pro Person, bei Doppelstart 18 € pro Person.

Anmeldung bis zum 16.07.2017 unter www.dat-meldeportal.de

DTP Teamcup

Tanzschulen, die mindestens 3 Paaren in einer Kategorie an den Start schicken, nehmen automatisch am DTP Teamcup teil.

Teilnahmebedingungen

  • Hobby League
    Die Teilnahme von Tanzlehrer/innen oder Trainer/innen und allen Personen, die in diesem Genre unterrichten ist nicht erlaubt.
    Die Paare tanzen zunächst eine Sichtungsrunde und werden entsprechend ihrem Leistungslevel in Gruppen eingeteilt, in denen sie dann gegen gleichstarke Paare das Turnier bestreiten.
    Standard-Tänze: Langsamer Walzer-Tango-Quickstep
    Latein-Tänze: Cha Cha Cha-Rumba-Jive
    Kleiderordnung: Straßen- bzw. Freizeitkleidung, wie z.B. Rock, Body, Blusen, Hemd, Hose (Kleidung die speziell für den Tanzsport angefertigt wurde ist nicht erlaubt, keine Turnierkleidung)
  • Rising-Star
    Die Teilnahme von Tanzlehrer/innen oder Trainer/innen und allen Personen, die in diesem Genre unterrichten ist nicht erlaubt.
    Die Paare tanzen zunächst eine Sichtungsrunde und werden entsprechend ihrem Leistungslevel in Gruppen eingeteilt, in denen sie dann gegen gleichstarke Paare das Turnier bestreiten.
    Standard-Tänze: Langsamer Walzer-Tango-Quickstep-Wiener Walzer
    Latein-Tänze: Cha Cha Cha-Rumba-Jive-Samba
    Kleiderordnung: Straßen- bzw. Freizeitkleidung, wie z.B. Rock, Body, Blusen, Hemd, Hose oder Turnierkleidung
  • Supa League
    Die Paare tanzen zunächst eine Sichtungsrunde und werden entsprechend ihrem Leistungslevel in Gruppen eingeteilt, in denen sie dann gegen gleichstarke Paare das Turnier bestreiten.
    Standard-Tänze: Langsamer Walzer-Tango-Quickstep-Wiener Walzer- Slowfox
    Latein-Tänze: Cha Cha Cha-Rumba-Jive-Samba-Paso Doble
    Kleiderordnung: Turnierkleidung

Kontakt

Gutmann Events GmbH & Co. KG

Kaiser-Joseph-Straße 270
79098 Freiburg im Breisgau

Tel: 0761 38377901
info@gutmann-events.de

Bitte lasse dieses Feld leer.